· 

Klimarückblick Mai 2019


Wieder ist ein Monat vorbei. In der letzten Zeit musste ich mir oft Vorwürfe wie "Es is a Wahnsinn, entweder es is zu heiß und zu trocken, oder es regnet die ganze Zeit und die Sonn kommt nimmer durch, die Pflanzerl wachsen heuer gar nicht gscheid!" anhören. Im Prinzip haben die Leute ja Recht. Aber: Erstens kann ich nix dafür und zweitens kann ich nix dran ändern ;-) Angesichts der Tatsache dass wir jetzt aber fast 10 überdurchschnittliche Monate in Folge hatten, hat der Natur die Abkühlung und der reichliche Niederschlag wieder einmal ganz gut getan.

 

Doch, um wie viel kälter war es denn jetzt wirklich? Wirft man einen Blick auf die meteorologischen Kenntage, fällt einem eine Besonderheit sofort auf: Im Jahr 2018 dass ja generell recht warm war hatten wir 12 Sommertage (Tmax > 25°C) im Mai ´19 waren es 0. Auch im Vergleich zum langjährigen Mittelwert fehlen 4,8 Tage! 

Doch nicht nur an den meteorologischen Kenntagen kann man das etwas kühlere Wetter ablesen, diese Tatsache spiegelt sich auch in den Durchschnittswerten wieder. Der Monatsdurchschnitt lag voriges Jahr mit 17,0 Grad ja außerordentlich hoch, allerdings sind wir mit den heurigen 11,5°C um -2,1 K im Rückstand auf die 13,6°C des "Normalwerts". Auch bei der mittleren Minimum und Maximumtemperatur lassen sich deutlich Rückgänge beobachten.

 

Doch die Gärtner die sich geärgert haben, nicht genügend Sonne "zur Verfügung zu haben" haben sich sicher über die sehr heftig ausfallenden Niederschläge gefreut. Insgesamt brachte uns der heurige Mai 164,6 l /m^2 (siehe Grafik unten), das ist um über 110% mehr Niederschlag im Vergleich zum langjährigem Mittel. (Im Vergleich zum langj. M. brachte der Mai´18 nur ca 45% der "Sollmenge"). 60 Liter der Monatssumme hat es an 2 Tagen, nämlich am 12. und 29. Mai geregnet, an beiden Tagen regnete es etwa 30 Liter. Insgesamt waren 18 Regentage zu verzeichnen, von denen es an 6 Tagen über 10 Liter regnete. 

 

ausführlichere Auswertungen wie immer in unserem KLIMAARCHIV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0